raum33-35

Am Anfang eines therapeutischen Weges steht der Wunsch nach Veränderung.
Und wenn man etwas verändern möchte, kann man nicht so weiter machen, wie bisher.
Ihre Wünsche nach Veränderung verstehen wir als Auftrag, Sie auf der Suche und bei der Umsetzung Ihrer ganz individuellen Veränderungmöglichkeiten zu begleiten.

Wir tun dies:

Klientenzentriert:
Für uns zählt, was Sie wollen und wir schätzen Wert, was Sie bereits versucht und erreicht haben.

Ressourcenorientiert:
Wir unterstützen Sie, die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sie bereits 
haben, schon einmal hatten oder vielleicht noch nicht kennen zu aktivieren und zu nutzen.

Lösungsorientiert:

Der Fokus liegt auf der Lösung, weniger auf dem Problem. Das bedeutet, wir befassen uns mit dem Problem nur soweit, wie es für dessen Lösung sinnvoll und hilfreich ist.

Handlungsorientiert:
Weg vom hilflosen Grübeln hin zu selbstwirksamen Handeln. Wir erarbeiten in der Therapie Handlungsalternativen und deren Transfer in den Alltag.

Systemisch:
Wir verstehen Störungen nicht als Eigenschaft eines Menschen sondern als Reaktion auf Umweltbedingungen. Das bedeutet unter anderem, wir suchen Möglichkeiten für Veränderungen immer innerhalb des Kontextes, in dem sich Probleme und Störungen zeigen.

Mehr zu dieser systemischen Grundhaltung erfahren Sie unter Systemische Therapie und Beratung


Im Fachbereich Psychiatrie werden in der Regel die Heilmittel psychisch-funktionelle Behandlung oder Hirnleistungstraining / neuropsychologisch orientierte Behandlung verordnet.


Hier können Sie sich informieren:

Psychiatrische Fachbereiche:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.