Verhaltenstherapeutisches Training für Kinder und Jugendliche
nach Dr. J. Rosero-Maquilon*

Dieses spezielle Therapieprogramm richtet sich an Kinder und Jugendlich sowie ihre Eltern, wenn es Probleme im familiären u/o schulischen Miteinander gibt. Es beinhaltet ein flexibles System aus verschiedenen Therapiekomponenten und einzelnen Therapiebausteinen, die entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen des Kindes, seiner Eltern und von Schule/Kindergarten miteinander kombiniert werden.
In der Therapie kann einzeln mit dem Kind/Jugendlichen, den Eltern oder der ganzen Familie gearbeitet werden.
Nach der Problemanalyse und der Entwicklung eines gemeinsamen Störungskonzeptes werden Interventionen erarbeitet, die konsequent in den zuvor umschriebenen Problem-Situationen angewendet werden sollen.
Die elterliche Bereitschaft zur intensiven Mitarbeit ist eine notwendige Voraussetzung, um erfolgreich alternative Verhaltensweisen zu etablieren.

Verordnung: psychisch-funktionelle Behandlung bei Entwicklungsstörungen mit Schwerpunkt Verhalten und bei ADS / ADHS (nur nach fachärztlicher Diagnostik) oder sensomotorisch-perzeptive Behandlung bei einfachen Aufmerksamkeits- und Entwicklungsstörungen

* Modifizierung des THOP nach Döpfner, Schürmann und Fröhlich, anerkannt durch die deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapeutisches Training (DGfVT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.